Von uns - über uns

Die KulturKunststatt Prora, das "Zeitfenster Prora 1934 - 2002", in den historischen KdF-Seebad-Bauten ist ein touristisches Anfahrtziel mit Niveau und hohem Informationswert.

Bestätigt wird diese Aussage dadurch, dass die KulturKunststatt mit 120.000 Besuchern jährlich eines der meistbesuchten Museen in Mecklenburg-Vorpommern ist und bereits 37 Fernsehteams im Haus drehten und Beiträge sendeten.

Das All-in-one-Angebot der KulturKunststatt Prora zeichnet sich dadurch aus, dass Besucher fünf  in sich geschlossene Museen und eine Bilder-Galerie auf einer Fläche von 5.000 qm erleben könnnen. Das "Wiener Kaffeehaus" und der Panoramasaal "Silberreiher", der für Gruppen und Vorträge geeignet ist, rundet das Angebot ab.

Die Journalistin Michaela Christen hat eine treffende Formulierung für die selbstgestellte Aufgabe der KulturKunststatt Prora gefunden: Es wird "Erinnerungsarbeit ohne Büßerhemd" geleistet!

Sinn - Ziel - Zweck

Die KulturKunststatt ist ein Einzelunternehmen und finanziert sich selbst, ohne Zuschüsse der öffentlichen Hand.

Die KulturKunststatt Prora investiert jährlich bis zu 30% der Einnahmen in Qualitätsverbesserung und Erweiterung.

Durch Kreativität und Engagement sichern 14 Voll- und Teilzeit-Mitarbeiter ihren Ganzjahresarbeitsplatz.

Die umfangreiche Ausstellung wurde von den Mitarbeitern erdacht und gemacht. Im Museumsbereich findet der Besucher wissenschaftliche Aufbereitungen.

Die Bilder-Galerie in der KulturKunststatt Prora bietet eine Einkommenschance für 20 Rügener Maler und Keramiker.